Attenweiler

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Gemeinsam auf dem Weg – Zusammenarbeit mit Kindergarten, Kirche, Gemeinde und Vereinen

Kooperation Grundschule - Kindergarten
 

Im September treffen sich Kooperationslehrkraft und Erzieher:innen, um die Inhalte und eventuelle gemeinsame Veranstaltungen abzusprechen. Ab spätestens Oktober besucht die Kooperationslehrkraft die einzelnen Kindergartengruppen, lernt die Kinder kennen und übt mit ihnen Grundfertigkeiten, die für einen erfolgreichen Schulbeginn notwendig sind. Kooperationslehrkraft und Erzieher:innen sind diesbezüglich immer im Gespräch.

Im November findet ein Informationsabend mit den Erziehungsberechtigten, Erzieher:innnen, Kooperationslehrkraft und Schulleitung statt. Hier werden die erforderlichen Grundfertigkeiten angesprochen und erläutert und die Schule vorgestellt. Im Januar erfolgt eine Testung, deren

Ergebnis den Eltern und der Schulleitung vorgelegt wird und als Gesprächsgrundlage zur Einschulung dient. Ende des Schuljahres besuchen die Schulanfänger die Grundschule und nehmen an ein bis zwei Unterrichtsstunden teil. In der letzten Schulwoche erhalten die Eltern einen Infobrief mit Einladung und Materialliste.

Schülerpatenschaft
 

Klasse 4 übernimmt jedes Jahr die Patenschaft für die neuen Erstklässler

 

Kooperation Grundschule - Evangelische/Katholische Kirche
 

Schulgottesdienste im Jahreslauf (Erntedank usw.)

 

Kooperation Grundschule - Vereine
 

  • Musikverein Attenweiler
    • Flöten ab Kl. 1
    • Vorstellung von Holz- und Blechblasinstrumenten
  • TSV Attenweiler                         
    • Kinderturngruppe
    • Fußball-AG
    • Gemeinsame Anschaffung von Sportgeräten
    • Bundesjugendspiele in Kooperation mit den Sportvereinen Attenweiler und Oggelsbeuren

Schulbücherei
 

Die Schulbücherei wurde auf Initiative vom Förderverein der GSA, in Kooperation mit der Stadtbücherei Biberach, geplant und eingerichtet. Aufgrund dieser Kooperation wurde auch die Systematik der Stadtbücherei übernommen.

Derzeit stehen fast 2000 Bücher, Zeitschriften und CD´s für die Kinder zur Ausleihe bereit und werden fortlaufend um Neuerscheinungen ergänzt. Darin enthalten sind 200 Bücher als Blockausleihe von der Stadtbücherei und diese werden im halbjährlichen Turnus ausgetauscht.

Die Schulbücherei wird von ca. zehn bis zwölf Mamas betreut und hat an zwei Vormittagen für jeweils eine Stunde, derzeit am Mittwoch und Freitag, für die Grundschüler geöffnet. Die Kinder besuchen die Schulbücherei klassenweise, in kleineren Gruppen.  Jedes Kind kann maximal zwei Medien ausleihen. Die Medien können jeweils für zwei Wochen ausgeliehen werden und dann noch jeweils zweimal verlängert werden. Alle Bücher, die in der Schulbücherei ausgeliehen werden, müssen auch dort abgeben werden. Die Rückgabe ist jederzeit möglich: einfach in den Korb vor der Bücherei legen.

Die Erstklässler dürfen nach dem Besuch inklusive Einführung in der Stadtbücherei erstmals die Schulbücherei besuchen. Der Ausweis von der Stadtbücherei kann für die Schulbücherei auch verwendet werden und vereinfacht die Ausleihe.

Frau Christine Kopp ist unsere Ansprechpartnerin für alle Fragen rund um die Bücherei. Neue Helfer sind jederzeit gerne willkommen.

Instumental AG(für Klasse 4)

Heide Boscher leitet seit vielen Jahren sehr kompetent die Instrumental-AG. Diese findet immer am Montag in der 6. Stunde statt und bereichert das Schulleben durch Auftritte an Schulfeiern.

 

Flöten-Angebot

Das Flöten-Angebot findet in Kooperation mit dem Musikverein statt und wird von Frau Motzet und Frau Boscher geleitet.

 

Fußball-AG

Die Fußball-AG findet für Klasse 1 und 2 immer montags ab 15 Uhr unter Leitung von Fritz Gerster, die Fußball-AG für Klasse 3 und 4 immer donnerstags ab 15:35 Uhr unter Leitung von Fritz Gerster statt

 

Verlässliche Grundschule

Die Betreuungszeiten sind von 7:00 Uhr bis Unterrichtsbeginn um 7.50 Uhr (Ausnahme donnerstags für Klasse 3 „verlängerte Frühbetreuung“) und von 11:20 bis 13.00 Uhr

Eine Nachmittagsbetreuung bis 16:30 Uhr ist möglich. Die Anmeldung erfolgt bei der Gemeinde. Hierfür ist Frau Daniela Rieger die Ansprechpartnerin

 

Mittagessen

Von Montag bis Freitag bieten wir ein warmes Mittagessen in unserer Schulküche an. Das Mittagessen wird von der Firma Gastro Menü geliefert. Die Anmeldung und Organisation erfolgen ebenso über Frau Rieger/ Frau Herbst.

 

Schülerzahlen im Schuljahr 2022/23

Klasse 1: 18 Schüler

Klasse 2: 17 Schüler

Klasse 3: 21 Schüler

Klasse 4: 22 Schüler

Elternvertretung

 

Elternbeiratsvorsitzende Frau Buck, Andrea

Stellvertreterin Frau Aßmann, Nancy

 

Kl. 1:       Frau Nancy Aßmann

                Frau Sabrina Schweizer

 

Kl.2         Frau Tanja Beuchelt

                Herr Eric Pieper

 

Kl.3:        Frau Andrea Buck

                Frau Friederike Kopp

 

Kl.4:       Frau Pia Gerster

                Frau Elke Ehringer

 

Ferientermine und bewegliche Ferientage im Schuljahr 2022/2023


Herbstferien                                         31.10.-  04.11.22

Weihnachtsferien                               21.12. -  06.01.23

Faschingsferien                                   20.02. – 25.02.23

Osterferien                                          03.04. - 14.04.23

Pfingstferien                                        29.05. - 10.06.23

Schützenfest                                        17./18.07.23                       

Sommerferien                                     27.07. - 08.09.23

 

Beurlaubung -


Eine Beurlaubung vom Besuch der Schule ist lediglich in besonders begründeten Ausnahmefällen und nur auf rechtzeitigen schriftlichen Antrag möglich. Der Antrag ist von den Erziehungsberechtigten zu stellen.

Beurlaubungsgründe können z. B sein: Eheschließung der Geschwister, Hochzeitsjubiläen der Erziehungsberechtigten, Todesfall in der Familie, Wohnungswechsel, … . Für das Fernbleiben der Schüler:innen vom Unterricht aufgrund einer Beurlaubung tragen die Erziehungsberechtigten  die Verantwortung. Die Schulen beraten erforderlichenfalls die Erziehungsberechtigten über die Auswirkungen der beantragten Beurlaubung. Die Beurlaubung kann davon abhängig gemacht werden, dass der versäumte Unterricht ganz oder teilweise nachgeholt wird. Zuständig für die Entscheidung über Beurlaubung ist bei bis zu zwei unmittelbar aufeinanderfolgenden Unterrichtstagen in den Fällen die Lehrkraft der Klasse, bei längerer Dauer die Schulleitung.

Aus: Landesrecht BW § 4 Beurlaubung

 

Bitte bedenken Sie bei Ihrer Urlaubsplanung, dass es nicht möglich ist, Schulferien zu verlängern. Wir werden zu diesen Zwecken keine Beurlaubungen genehmigen und ausstellen. An einzelnen Flughäfen werden schriftliche Beurlaubungen zur Vorlage gefordert, ansonsten wird von der Flughafenaufsicht die Schulleitung telefonisch kontaktiert. Ohne die Beurlaubung werden schulpflichtige Kinder außerhalb der Ferien teilweise nicht in das Flugzeug gelassen. Diese Erfahrung berichten uns immer mehr Schulleiterkollegen. Zudem wird (für beide Elternteile) ein Bußgeld verhängt, das sich am Einkommen der Eltern orientiert.

Abmeldung erkrankter Kinder

Bitte melden Sie erkrankte Kinder bis spätestens 15 Minuten vor Unterrichtsbeginn bzw. Betreuungsbeginn über die Schul-Info-App ab. Die frühe Abmeldung ist notwendig, damit wir reagieren können, falls ein Kind unentschuldigt fehlt und den Verbleib rasch klären können.

 

Masernschutz-Impfung

Bis Ende des Jahres 2021 müssen alle Kinder nachweisen, dass eine Masern-Immunität vorliegt. Erstklässler müssen dies vor Schulantritt bezeugen.

 

Läuse

Sollte Ihr Kind einmal Läuse haben, benachrichtigen Sie bitte sofort die Lehrkraft der Klasse, damit die anderen Kinder der Klasse entsprechend informiert werden können! Nur so können wir die „Sprungkraft der ungebetenen Gäste“ schnell wieder loswerden.

 

Fahrrad

Kinder der Klasse 4 dürfen nach bestandener Radfahrprüfung mit dem Fahrrad zur Schule kommen.

Hector – Kinderakademie

Die Hector Kinderakademie bietet besonders begabten und hochbegabten Grundschulkindern zusätzlich zum regulären Schulunterricht ein für sie entwickeltes Förderprogramm an. Derzeit gibt es 66 Standorte in Baden-Württemberg. Die Grundschule Attenweiler bildet zusammen mit der Grundschule Bronner Berg in Laupheim und der Grundschule Erolzheim den Standort im Landkreis Biberach.  Die Hector Kinderakademien werden von der Hector Stiftung II finanziert, vom Ministerium für Kultus, Jugend und Sport unterstützt und vom Hector-Institut für Empirische Bildungsforschung an der Universität Tübingen und vom Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation in Frankfurt wissenschaftlich begleitet.

 

In den Kursen, die in jedem Schulhalbjahr neu angeboten werden, sollen die Schüler zu selbstständigem und entdeckendem Arbeiten angeregt und ihre Sozialkompetenz gefördert werden. Dies geschieht durch einen Einstieg in neue (bzw. auch zur Vertiefung bereits vorhandener) Wissensgebiete sowie durch die Entdeckung und den Ausbau persönlicher Begabungsschwerpunkte.

Es gibt ein breites Spektrum an Kursangeboten, vorwiegend aber aus dem MINT-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik), die von erfahrenen und kompetenten Experten geleitet werden.

Eltern erhalten jeweils im Herbst und im Frühjahr von der Schule Informationen, dass ein neues Kursprogramm im Internet auf der Seite  https://hector-kinderakademie.de/,Lde/Startseite/Akademien/Biberach+a_d_+Riss

erschienen ist. Interessierte Eltern nehmen Kontakt mit der Klassenlehrkraft auf. Über die Nominierung entscheidet letztendlich aber die Schule. Jede Schule kann nur 10% der SchülerInnen einer Klasse (also zwei Kinder) für Kurse der Hector Kinderakademie melden.

Die Kurse finden in der Regel in den Räumen der GSA (bzw. der Bronner Berg GS in Laupheim oder auch der GS Erolzheim) statt und werden außerhalb der Schulzeiten (nachmittags, am Wochenende oder auch in den Ferien) durchgeführt. Alle Kurse sind kostenfrei. Die Beförderung der Kinder muss von den Eltern/Großeltern bewerkstelligt werden.

 

Mehr Informationen unter: www.hector-kinderakademie.de